DKP Bremen, lokal

______________________________________________________________________________________________

 

02.03.2021

BREMER RUNDSCHAU

Die erste Print-Ausgabe der BREMER RUNDSCHAU in 2021 erschienen

Die Themen: 8. März – Internationalen Frauentag | Stellenabbau im Klinikverbund “Gesundheit Nord” | Bremer Kommunist Willi Gerns verstorben | Was geschiet mit dem “Russenfriedhof”? – neue Bahnwerkstatt in Gröpelingen geplant | Militärs im Gesundheitsamt |  Residenz-Gruppe in Weyhe-Leeste will Betriebsrat rauswerfen | Hanau ist überall | ZERO COVID.

Download:BREMER RUNDSCHAU März 2021

______________________________________________________________________________________________

01.03.2021

Der Umgang der EU mit dem Impfstoff “Sputnik V” ist verantwortungslos und dilettantisch

Als Russland im August 2020 die Nachricht verkündete, dass es den ersten Impfstoff gegen Covid-19 (…) entwickelt habe, reagierte der Westen mit Distanz und Misstrauen, (…) nach der Devise: »Es kann nicht sein, was nicht sein darf.« Nach Beginn seines Impfprogramms im September wurde im November gemeldet, der Impfstoff sei mit einer Effizienz von circa 92 Prozent und einer Schutzwirkung von zwei Jahren sicher. Außerdem hat Russland verkündet, dass dieser Impfstoff für alle Länder der Welt zu einem günstigen Preis (knapp unter zehn US-Dollar pro Spritze) zugänglich sei.

______________________________________________________________________________________________

19.02.2021

Die Dynamik der Pandemie ist ungebrochen

In Europa stieg die Zahl der Corona-Toten im Januar um mehr als 200.000. In Deutschland um mehr als 24.000 (von 33.791 am 31.12. 2020 auf 57.777 am 31.1.2021). Die neuen Mutationen breiten sich gefährlich schnell aus. Doch erneut gibt es den Ruf aus Wirtschaft und Politik nach Lockerung. Tatsächlich ist die Regierung nach einem Jahr Zickzack-Kurs von Lockdown über Lockerung zu Halblockdown unglaubwürdig. Sie stellt weiter das Profitinteresse vor den Gesundheitsschutz. Deswegen wird die Arbeitswelt aus allen Maßnahmen zur Viruseindämmung ausgeklammert. Der Homeoffice-Anteil liegt sogar heute wesentlich niedriger als im April letzten Jahres. Merkel, Spahn & Scholz verbreiten das Märchen, mit der Impfung sei die Pandemie in wenigen Wochen beendet.

_________________________________________________________________________________________

18.02.2021

Wo sind die sterblichen Überreste sowjetischer Kriegsgefangenen geblieben?

In Gröpelingen ist eine neue Bahnwerkstatt geplant. Das stößt bei Anwohnern auf Protest, nicht nur, weil dafür auch Unternehmen weichen müssten, sondern auch,  da das Gelände am sogenannten Russenfriedhof liegt. Achtzig Jahre nach dem Überfall des faschistischen Deutschland auf die Sowjetunion soll nun in Bremen Gröpelingen/Oslebshausen die Ansiedlung einer Bahnwerkstatt mit Abstellanlage auf einem Grundstück politisch vorangebracht werden, auf welchem sich das von Nazi-Verbrechern eingerichtete Massengrab, der sogenannte „Russen-Friedhof“,befindet. Dagegen regt sich  Widerstand.

Lesen Sie im Folgenden eine Gemeinsame Stellungnahme des Bremer Friedensforums und der Bürgerinitiative Oslebshausen und umzu

_________________________________________________________________________________________

08.02.2021

Dem Atomwaffenverbotsvertrag beitreten – nukleare Aufrüstung Deutschlands stoppen!

… Der Einsatz von Atomwaffen durch deutsche Soldaten wäre wegen des damit verbundenen Verstoßes gegen vielfältige Regeln des humanitären Völkerrechts rechtswidrig. Dies ergibt sich aus dem epochalen Rechtsgutachten des Internationalen Gerichtshof der Vereinten Nationen, das dieser im Auftrag der Generalversammlung der VN am 08. Juli 1996 erstattet hat …

_________________________________________________________________________________________

06.02.2021

Veranstaltung zu Ehren der Verteidiger der Bremer Räterepublik

Gedenkgang vom Eingang zum Denkmal am 07.02.2021 | Treff: 10:45 Uhr | Waller Friedhof

Am Denkmal spricht: Petra Scharrelmann (Bremer Friedensforum): Rosa Luxemburg und die Räterepublik | Musikalisch umrahmt von: Buchtstraßenchor und Rotes Krokodil | Moderation von Gerd-Rolf Rosenberger

BREMER RUNDSCHAU  zum  Rätegedenken 2020: Arbeitsbedingungen im Kapitalismus 4.0

Es gelten die behördlichen A-H-A-Hygieneregeln

Hier geht es zum Veranstaltungsbeitrag

_________________________________________________________________________________________

05.02.2021

Geschäftsführung der Residenz-Gruppe in Weyhe-Leeste will die Vorsitzende des Betriebsrats und des Gesamtbetriebsrats kündigen

Der Eigentümer der Residenz-Gruppe in Weyhe-Leeste wirft dem Betriebsrat eine Pflichtverletzung vor, nachdem der Beriebsrat zurecht eine sogenannte „Gesundheitsprämie“ abgelehnt hatte, bei der Krankheit bestraft werden sollte. Die Betriebsratsvorsitzende Kollegin Nicole Meyer setzt sich seit Jahren engagiert für ihre Kolleginnen und Kollegen ein. Gemeinsam mit ihrem Gremium schreckt sie – wenn nötig – auch nicht davor zurück, die Rechte des Betriebsrates und der ...

16.02.2021: Wir zeigen heute um 14:30 Uhr unsere Solidarität vor dem Arbeitsgericht Am Wall 198 in Bremen, denn um 15 Uhr startet dort die Güteverhandlung. Bitte kommt, wenn es euch möglich ist und zeigt, dass wir Arbeitgebern, die Mitbestimmung mit Füßen treten, gemeinsam entgegentreten.

_________________________________________________________________________________________

04.02.2021

Das Impfdesaster der EU

(german-foreign-policy Bericht) – Wegen der Fehlleistungen bei der Beschaffung von Covid-19-Impfstoffen nimmt der Druck auf die EU-Kommission und auf ihre Präsidentin Ursula von der Leyen zu. Nicht nur seien die Vertragsverhandlungen erheblich verschleppt worden, kritisiert etwa von der Leyens Amtsvorgänger Jean-Claude Juncker. Besonders schwer wiege, dass die auf deutschen Druck eingeführten Exportkontrollen “den Eindruck” vermittelten, …

_________________________________________________________________________________________

Angriffe auf das Versammlungsrecht

Nicht nur die NRW-Landesregierung von CDU und FDP will das Versammlungsrecht beschneiden. Auch die SPD-Fraktion hatte bereits Anfang November des letzten Jahres ein sogenanntes Versammlungsfreiheitsgesetz in den Landtag eingebracht. Der 46 Seiten …

_________________________________________________________________________________________

31.01.2021

Hände weg von den Grund- und Freiheitsrechten!

Ein neues Versammlungsgesetz soll in Nordrhein-Westfalen mehr Überwachungsbefugnisse der Polizei und Einschränkungen von Protest und Gegendemonstrationen schaffen. Auch in Berlin und in Sachsen-Anhalt soll das Versammlungsgesetz novelliert werden, wobei gerade letzteres ebenfalls massive Verschärfungen vorsieht. Indem sie die geplanten Vorhaben beschleunigt durchpeitschen wollen, nutzen …

_________________________________________________________________________________________

28.01.2021

Der Lürssen-Konzern macht mit Kriegsschiffen und Luxusyachten ein gutes Geschäft

Von der Krise hart getroffen?

Nordmetall ist Vorreiter in der aktuellen Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie. Der Verband vertritt etwa 240 Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie in Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern sowie im nordwestlichen Niedersachsen. Am 18. Januar ging Nordmetall in die zweite Verhandlungsrunde mit der IG Metall, die allerdings nicht

_________________________________________________________________________________________

26.01.2021

Willi Gerns – Bremer Kommunist verstorben

Wissen, worauf es ankommt

Die Botschaften des Marxisten und Kommunisten Willi Gerns werden bleiben

Obwohl Willis Gesundheit bereits seit Längerem angegriffen war, erreichte uns, seine Bremer Genossinnen und Genossen, die Nachricht seines plötzlichen Todes doch unerwartet. Wir alle hatten uns darauf gefreut, uns im neuen Jahr wiederzusehen, als Parteigruppe zusammenkommen und unsere politische Arbeit wieder aufnehmen zu können. Nun wird, wenn wir wieder beisammen sind, der Stuhl neben seiner Frau und Genossin Annegret, auf dem Willi stets saß, leer bleiben. Die Lücke, die in unsere Reihen gerissen ist, lässt sich nicht schließen. Es gibt diese seltenen, unersetzbaren Menschen – und Willi Gerns war einer von ihnen

Lesen Sie unter “Ein Kämpferherz hat aufgehört zu schlagen” weitere Beiträge  zu Willis Tod

_________________________________________________________________________________________

14.01.2021

Atomwaffenverbotsvertrag: Das muss gefeiert werden auch in Bremen

Am 22. Januar tritt der UN-Vertrag zum Verbot von Atomwaffen in Kraft, ein großer Erfolg der Friedensbewegung weltweit. Der Verbotsvertrag ist ein wichtiger Schritt, um die Vision einer Welt ohne Atomwaffen wahr werden zu lassen. Unser Ziel: Deutschland tritt bei und wird atomwaffenfrei.
Wir laden ein: Bremen, Freitag, 22. Januar, 14 bis 15 Uhr, Marktplatz, die Teilnehmer*innen zeigen in einem “Fahnenmeer” 50 Fahnen “Nuclear weapons are banned”. Außerdem wird eine Bombenattrappe aufgebaut. Bei der Aktion werden Ursula Haun (IPPNW) und Volkert Ohm (IALANA, Bremer Friedensforum) sprechen.
_________________________________________________________________________________________